Telefon: 0 221 / 21 20 20

INVISALIGN - die unsichtbare Zahnkorrektur

Invisalign ist eine revolutionäre Behandlungsmethode aus den USA, die es Patienten endlich ermöglicht, Zahnfehlstellungen nahezu unsichtbar korrigieren zu lassen.

 

Wie funktioniert Invisalign?

Die Behandlung erfolgt durch das Tragen von transparenten Schienen. Diese sog. Aligner werden aus einer dünnen transparenten Folie gemäß den Vorgaben des Kieferorthopäden durch ein spezielles computerunterstütztes, hochmodernes Verfahren hergestellt, so dass eine Begradigung der Zähne ohne Drähte oder sonstigem durchgeführt werden kann.

Wie lange dauert eine Behandlung mit Invisalign-Schienen?

Für eine Zahnregulierung werden je nach Ausgangsbefund zwischen 10 und 80 Schienen benötigt. Dies entspricht einer Behandlungsdauer von 6 Monaten bei ästhetischen Korrekturen bis zu 2 1/2 Jahren bei ausgeprägteren Zahnfehlstellungen.

Wieviel müssen die Invisalign- Schienen getragen werden?

Die Aligner sollten 22 Stunden pro Tag getragen werden, d. h. rund um die Uhr bis auf Zähneputzen, Essen und Trinken.

In einem Rhythmus von 2 Wochen wird auf die nächste Schiene gewechselt, so dass sich die Zähne von Mal zu Mal bis zur vom Kieferorthopäden vorgegebenen Endposition begradigen.

Welche Vorteile bietet diese Behandlungsmethode?

Die Zahnregulierung erfolgt nahezu unsichtbar. Man kann seine Zähne begradigen lassen kann, ohne dass andere davon Kenntnis erlangen.

Bei Invisalign handelt es sich um herausnehmbare Apparaturen, wodurch man während der Behandlungszeit sowohl ohne Einschränkungen essen und trinken als auch ohne jegliche Beeinträchtigung seine Zähne pflegen und somit für eine optimale Mundhygiene sorgen kann.

Invisalign stellt speziell auch für vielbeschäftigte, berufstätige Patienten eine komfortable Alternative dar, da die Termine in der Praxis in der Regel kurz sind und in größeren Intervallen stattfinden, d. h. minimaler Zeitaufwand.

Invisalign ermöglicht den Einblick in das voraussichtliche Endergebnis mittels Computersimulation vor Behandlungsbeginn (s. unten).

Dr. Jörg Schwarze, Kieferorthopäde, Köln Ausgangssituation einer 43-jährigen Patientin


Dr. Jörg Schwarze, Kieferorthopäde, Köln ClinCheck-VisualisierungVisualisierte Ausgangssituation (sog. ClinCheck)


Dr. Jörg Schwarze, Kieferorthopäde, Köln     ClinCheck-VisualisierungVisualisiertes Endergebnis nach ca. 1 1/4 Jahr Behandlungsdauer

Für wen kommt Invisalign in Frage?

Invisalign ist nicht für jeden Patienten und jede Zahnfehlstellung geeignet. Ob Invisalign für Sie eine mögliche Behandlungsmethode darstellt, wird der versierte Kieferorthopäde nach einer eingehenden Untersuchung feststellen. In manchen Fällen ist es sinnvoll oder sogar notwendig, Invisalign kombiniert mit herkömmlichen kieferorthopädischen Behandlungsmitteln zu verwenden. Die vielfältigen Möglichkeiten wird Ihnen Ihr Kieferorthopäde darlegen.

Übernimmt meine Versicherung die Kosten für diese Behandlung?

Private Krankenversicherung:
Ja, gemäß Tarif für Kieferorthopädie. Manche Versicherungen verweigern (noch) eine Kostenübernahme. Dies kann im Einzelfall abgeklärt werden.

Beihilfe:
In der Regel nicht. Eventuell sollte nach Ablehnung durch die Beihilfestelle nochmals der Amtsarzt zur persönlichen Begutachtung konsultiert werden.

Gesetzliche Krankenkasse:
Nein, Invisalign gehört nicht zum Leistungskatalog der Krankenkasse.

Als eine der größten deutschen Invisalign-Praxen haben Sie jetzt bei uns die Möglichkeit, bei den Invisalign- Laborkosten 30% (bis zu € 630) einzusparen!

Behandlungsbeispiel

Dr. Jörg Schwarze, Kieferorthopäde, Köln

33-jährige Patientin mit großer Lücke im Front- zahnbereich und Krone mit durchscheinendem Metallrand am Zahnfleischsaum

Dr. Jörg Schwarze, Kieferorthopäde, Köln

Zustand nach 1-jähriger Behandlung mit Invisalign-Schienen und anschließend neuer Keramik-Krone durch den Zahnarzt

Weitere Infos zu Invisalign:
http://www.invisalign.de/

Auszeichnungen

Lesen Sie aktuelle Bewertungen über unsere Praxis auf

> JAMEDA
> DOCINSIDER